Blog von Dr. Johannes Moskaliuk

Dieser Blog aggregiert Inhalte verschiedener Blogs und Seiten im Web, auf denen ich regelmäßig Einträge veröffentliche.
wissensdialoge.de | Onlinezeitschrift zu Wissensmanagement und organisationalem Lernen
ichraum.de | Verlag und Medienhaus
wissenmaldrei.de | Wissenstransfer zu den Themen lernen.medien.psychologie

Facebook | XING | Twitter | E-Mail
Latest entries

Macht uns das Internet dick und dumm?

Die Kollegen Markus Appel und Constanze Schreiner haben in einem Übersichtsartikel in der Psychologischen Rundschau einige populäre Annahmen zur Auswirkung der Internetnutzung auf Basis von wissenschaftlichen Befunden überprüft. Den ersten Teil des Papers habe ich schon in einem Blogbeitrag zusammengefasst. Hier jetzt der zweite Teil. Die Aussagen zu den einzelnen Annahmen basieren jeweils auf sogenannten...

Massive Open Online Courses – fünf Thesen zum Bildungstrend Open E-Learning

Massive Open Online Courses (MOOCs) haben sich in den letzten beiden Jahren zum neuen Bildungstrend entwickelt. Welche Herausforderungen ergeben sich aus der Öffnung von Hochschule nach außen für Gesellschaft, Hochschule und Unternehmen? Welche Konsequenzen hat das für Lernenden, Lehrende und Forschende. In diesem Beitrag werden anhand von 5 Thesen Bedingungen für erfolgreiches Lernen in MOOCs...

Gut widersprechen und gut zustimmen

Im Alltag werden wir mit unzähligen Ideen und Sichtweisen konfrontiert. Einigen stimmen wir zu, anderen widersprechen wir. Stellenweise lassen wir uns auf Diskussionen über diese Ideen und Sichtweisen ein. Wir zeigen unsere Unterstützung oder versuchen Personen von unserer Position zu überzeugen. Die Qualität dieser Diskussionen kann auf unterschiedlich gutem Niveau stattfinden. Aber was macht guten Widerspruch...

Enterprise 2.0 als Veränderungsprozess – Das Geheimnis der Veränderungsformel

Die Einführung von Web 2.0 Technologien stößt häufig auf Widerstand bei den Mitarbeitenden. Die Veränderungsformel verrät, wie diese Widerstände überwunden und die Mitarbeitenden zu einer Änderung ihres Verhaltens motiviert werden können. Autor: Nicole Behringer Download: wissens.blitz (133) Zitieren als: Behringer, N. (2014). Enterprise 2.0 als Veränderungsprozess – Das Geheimnis der Veränderungsformel. wissens.blitz (133). http://www.wissensdialoge.de/veraenderungsformel Literaturnachweis: Beckhard, R. & Harris,...

Knowledge Hiding – Die dunkle Seite des Wissensmanagements

Bisher wurden vor allem fördernde Faktoren für den Wissensaustausch in Organisationen beforscht – nun wendet sich die Forschung gezielt auch der ‚dunklen Seite’ des Wissensmanagements zu. Autor: Kristin Knipfer Download: wissens.blitz (132) Zitieren als: Knipfer, K. (2014). Knowledge Hiding – Die dunkle Seite des Wissensmanagements (132). http://www.wissensdialoge.de/knowledge_hiding Literaturnachweise: Cerne, M., Nerstad, C. G. L., Dysvik, A., & Skerlavaj, M. (2014)....

Mächtige Personen lernen mehr aus Fehlern

Wer in einem Unternehmen, einer Organisation was zu sagen hat, muss oft schnell und ohne Zögern handeln. Und wenn dann mal was schief geht? Reflektieren Menschen in Machtpositionen ihr Verhalten stärker als Menschen, die keine Macht haben – oder denken sie vielleicht gerade dann nach, wenn etwas schief gelaufen ist? Diese Frage war Ausgangspunkt für vier Studien, die Kollegen aus(...)

Der...

Was möchtest du zuerst hören: Die gute oder die schlechte Nachricht?

Ob im Mitarbeitergespräch, Jobinterview oder Projektmeeting: Feedback von anderen zeigt uns auf, was wir gut erledigt haben und was (noch) nicht. Aber welchen Teil davon hören wir gerne zuerst – die positive oder die negative Rückmeldung? Welche Reihenfolge ist wirksamer? Und ziehen wir eine bestimmte Reihenfolge vor, wenn wir selbst positives und negatives Feedback geben...

Schwarmintelligenz: Laien schreiben hochwertigen Text zu Fukushima

Heute jährt sich die Nuklearkatastrophe von Fukushima zum dritten Mal. Deren Ursachen sind komplex und selbst für Experten nur schwer in ihrer Fülle zu verstehen. Eine Studie, die KollegInnen vom Leibniz-Institut für Wissensmedien jetzt im Journal of the Learning Sciences veröffentlicht haben zeigt, dass die komplexen Zusammenhänge in der Wikipedia hervorragend dargestellt wurden. Bereits zwei...

Vor dem Einschlafen noch E-Mails lesen führt zu schlechtem Schlaf und demotiviert.

Wer vor dem Einschlafen das Smartphone nutzt, z.B. um berufliche E-Mails zu checken, schläft schlechter, fühlt sich am nächsten Tag erschöpfter und ist vorallem weniger motiviert und engagiert. Das zeigt eine aktuelle Studie.

Der Beitrag Vor dem Einschlafen noch E-Mails lesen führt zu schlechtem Schlaf und demotiviert. wurde veröffentlicht auf ich.raum.

Digital Demenz? Warum das Internet uns weder dick noch dumm macht.

Die Kollegen Markus Appel und Constanze haben in der Psychologischen Rundschau den Übersichtsartikel "Digital Demenz? Mythen und wissenschaftliche Befundlage zur Auswirkung von Internetnutzung" veröffentlicht. Das Ziel: Den Mythen rund um das Thema Internetnutzung wissenschaftliche Befunden entgegen zusetzen.

Bilder von Getty Images einbetten

Getty Images erlaubt das kostenlose Einbetten von Fotos im redaktionellen Bereich. Das ist auf den ersten Blick eine gute Idee, birgt aber aus meiner Sicht drei Risiken (was meinen die Fachleute?) Die Unterscheidung zwischen redaktionellen und sonstigen geschäftlichen Zwecken ist nie eindeutig. Ein Blog wird in den wenigsten Fällen rein redaktionell sein, schon gar nicht...

Organisationale Paradoxe: Der Umgang mit Widersprüchlichkeiten

Organisationen müssen häufig viele – teilweise widersprüchliche – Anforderungen gleichzeitig bewältigen. Dadurch entstehen oft Reibungspunkte und Produktivitätsverlust. Durch das Aufdecken von „organisationa-len Paradoxen“ können Konflikte gelöst und die Produktivität erhöht werden. Autor: Barbara Kump Download: wissens.blitz (131) Zitieren als: Kump, B. (2014). Organisationale Paradoxe: Der Umgang mit Widersprüchlichkeiten. wissens.blitz(131). http://www.wissensdialoge.de/organisationale_paradoxe Literatur: Smith, W. K., & Lewis, M. W. (2011)....